Donnerstag, 8. Mai 2014

FOCACCIA, HUMMUS UND TSATSIKI. ODER: APÉRO DELUXE.


Die Verabschiedung eines Mitarbeiters, der Weihnachts-Apéro mit den Nachbarn oder das Anstossen vor einem feinen Essen: Gründe zum Feiern gibt es genügend und oftmals wird dieses von einem Apéro begleitet. Mit ein paar Nüssen, Chips und etwas Prosecco ist - ohne viel Aufwand - ein simpler Apéro vorbereitet. Fast genauso einfach kann man einen Apéro aber auch aufwerten, indem man vieles selber macht. Der Aufwand lohnt sich, denn die folgenden drei Rezepte sind einfach, aber das Ergebnis unglaublich lecker. Also los gehts: Zaubern wir einen wunderbaren Apéro, denn die nächste Gelegenheit das Glas zu erheben kommt mit Sicherheit!



Hier die Rezepte:

Focaccia


1 Beutel Trockenhefe
50ml Milch
500g Mehl
2 TL Salz
250ml Wasser
2 EL Olivenöl

1 EL Olivenöl
Frischer Rosmarin
1 TL Kräutersalz
Pfeffer

Die Hefe mit der Milch vermischen und die Hälfte des Mehls darüber streuen. 20-30 Minuten gehen lassen, bis das Mehl an der Oberfläche aufbricht. Die restlichen Zutaten beigeben und den Teig gut kneten. Mit einem Tuch bedeckt eine Stunde aufgehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen verdoppeln. Dann den Teig direkt auf dem Backpapier möglichst rechteckig auswallen. Mit dem Messer einschneiden. Mit Olivenöl bepinseln und Rosmarin, Pfeffer und Salz darüber verteilen. Zum Schluss im Backofen bei 200 Grad ca. 30-40 Minuten backen.


Hummus

1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht ca. 250g)
2 EL Sesammus (Tahina)
1 Knoblauchzehe
2 EL Wasser
1 TL Salz
3 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl

Alle Zutaten mit dem Mixer pürieren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

TIPP:
Die klassische Form von Hummus kann man schnell anpassen. Etwas Tomatenpüree dazugeben, um einen Tomaten-Hummus zu kreieren. Mit Curry wird der Geschmack noch orientalischer.


Tsatsiki

500g griechisches Jogurt
1 Gurke
4 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer

Die Gurke schälen und raffeln. Dann etwas Salz dazugeben und den Saft auspressen und die Flüssigkeit ableeren. Die Knoblauchzehen pressen und alle Zutaten mischen.

TIPP:
Neben dem Focaccia, schmeckt Tsatsiki und Hummus auch mit in Streifen geschnittenem Gemüse super.



Ich wünsche Euch einen zauberhaften Tag mit möglichst vielen Apéro-Gelegenheiten!

Eure Simone ♥

Kommentare:

  1. Sieht das fantastisch aus!! Da möchte man sich ja, so früh wie es gerade auch ist, sofort ein Stückchen abreißen und in den Tsatsiki tauchen ;)

    Liebe Grüße!
    Suse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Kompliment, liebe Suse. Beim "In-Tsatsiki-Baden" wäre ich jederzeit gerne dabei!=)

      ♥-liche Grüsse,
      Simone

      Löschen

Ich freue mich sehr von dir zu hören.

© SIMS | LABIM Maira Gall.