Dienstag, 14. Oktober 2014

MÜESLIRIEGEL MIT CRANBERRIES. ODER: BALISTO WAR GESTERN.


Er weckt Erinnerungen an Pausenplätze, Wanderungen und Sportveranstaltungen: der Müesliriegel. Bis anhin wurde er von uns fixfertig bei Migros oder Coop gekauft, aber noch nie selbst gemacht.



Letzte Woche habe ich mich dann endlich an ein Müesliriegel-Rezept gewagt - und war einmal mehr begeistert von der lieben Jessi und ihrem Törtchenzeit-Buch. Da müssen sich Balisto- oder Farmerriegel von nun an hinten anstellen.



Das allerbeste am Rezept ist, dass die Riegel ruckzuck gemacht sind - so einfach und soooo lecker. Also, nichts wie los: Ran an die Müesliriegel!



Müesliriegel mit Cranberries
(für ein kleines Backblech, ca. 10-12 Riegel)

300g kernige Haferflocken
50g Baumnüsse
50g getrocknete Cranberries
30g Kokosraspeln
50g Butter
100g Zucker
100g Honig

Die Haferflocken, Baumnüsse, Cranberries und Kokosraspeln mischen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen. Dann den Zucker und Honig dazugeben. Alles 3-4 Minuten kochen, bis die Masse zu karamellisieren beginnt. Die restlichen Zutaten dazugeben und alles so lange rühren, bis sich die Masse dunkel verfärbt. Die noch warme Masse sofort auf ein mit Backpapier belegtes Backblech verteilen und mit einem Löffel fest andrücken. Erst wenn die Masse vollständig abgekühlt ist die Riegel schneiden.

TIPP:
In einer luftdicht verschlossenen Dose lasen sich die Müesliriegel bis zu einer Woche aufbewahren.



Habt eine gute Woche, Ihr Lieben!

Eure Simone  

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr von dir zu hören.

© SIMS | LABIM Maira Gall.