Sonntag, 9. November 2014

CHAI-SIRUP HOMEMADE. ODER: LEBENSLANGES EXPERIMENTIEREN.


Es geht nicht lang und ich bin entlarvt. Ich kann nichts dagegen machen - Widerstand zwecklos. Einen Blick auf die Beiträge auf dem Blog und es fällt auf: Die Häufigkeit der Einträge, in welchen Chai vorkommt ist ziemlich eindeutig. Ja, es ist wahr und ich gebe es auch gerne zu: Ich bin ein Chai-Fanatiker.




Ob in Muffins, Cupcake-Toppings oder als Sirup in Milch. Kardamom, Nelken, Zimt und Ingwer gehören zu den Dingen, die das Leben einfach schöner, oder eben so viel würziger, machen.



Ein Chai-Latte ist für mich auch die perfekte Alternative zu Kaffee. Also liegt es auf der Hand, den Sirup dazu selber herzustellen. Das stand schon sehr lange auf meiner To-do-Liste und dieses Wochenende habe ich mir endlich dafür Zeit eingeplant.



Es braucht mehrere Anläufe, bis man den eigenen Lieblingssirup gefunden hat. Ein bisschen mehr Kardamom? Ein Hauch weniger Nelken? Die Vorlieben bei Chai sind so vielfältig wie die Menschen, die ihn trinken. Heute gibt es deshalb von mir einfach mal einen Vorschlag. Ich selber werde beim nächsten Mal auch wieder neu "herumpröbeln" auf dem Weg zum perfekten Chai-Konzentrat. Also fühlt Euch unbedingt frei, das Rezept nach Eurem Gusto abzuändern.



Hier das Rezept:

Chai-Sirup
(für ca. 700ml Sirup)

1 L Wasser
400g Zucker
100g Gelierzucker
7 Beutel Schwarztee
6 Zimtstangen
6 Sternanis
1 1/2 TL Vanille Bourbon
ca. 30 grüne Kardamom-Kapseln
2 TL getrocknete Nelken
ein Stück frischer Ingwer in Stückchen
1 1/2 TL rote Pefferkörner (oder 1 TL schwarze Pfefferkörner)
4 TL gemahlener Zimt

Wasser und Zucker in eine Pfanne geben und aufkochen. Dann die Teebeutel und alle Gewürze beigen. Alles für mindestens 20 Minuten köcheln lassen. Je nach Geschmack, die Teebeutel etwas früher herausnehmen, damit der Sirup nicht bitter wird. Den fertig gekochten und vom Geschmack her passenden Sirup durch ein Sieb giessen, abkühlen lassen und in Flaschen füllen.

TIPP:
Zum Anrichten einen Gutsch Sirup mit halb heissem Wasser und halb heisser, geschäumter Milch aufgiessen.




Habt einen schönen Sonntag, Ihr Lieben.

Eure Simone  

Kommentare:

  1. Hallo Simone.. hach ich liebe meinen Chai Sirup. Ich könnte mich da echt hineinlegen...
    Liebe Grüsse Marlene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso, liebe Marlene. Und es ist auch sooo schnell gemacht.
      ♥-liche Grüsse, Simone

      Löschen
  2. hallo simone, wo gibt es die tollen schalen ? lg. nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, die Schalen habe ich bei http://www.casashops.com/ch_de/home.html gefunden. Ich hab mich auch sofort in sie verliebt..! =)
      Sei lieb gegrüsst, Simone

      Löschen
  3. Sehr schöner Blog Simi!!
    Liebe Gruess
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke vielmal, liebe Lydia - das freut mich riiiiiesig zu hören! ♥
      Ganz äs liebs Grüessli zrug, Simone

      Löschen
  4. Das sieht sehr fein aus. Kann man den Sirup sofort trinken?
    LG,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Laura
      Du kannst den Sirup sobald er abgekühlt ist verwenden. Wie ich ihn aufgiesse findest du beim Rezept unter "Tipp".
      Viel Spass damit! =)
      ♥-liche Grüsse, Simone

      Löschen

Ich freue mich sehr von dir zu hören.

© SIMS | LABIM Maira Gall.