Sonntag, 16. November 2014

SCHOKOLADEN KARAMELL-CUPCAKES. ODER: SÜSSE VERFÜHRUNG IM KLEINFORMAT.


Darf es etwas Schokolade sein? Oder gerne noch etwas mehr? Für mich kann es nie genug Schokolade in einem Dessert haben. Diese Cupcakes in Kombination mit dem herrlichen Karamell-Topping haben nach dem Backen bei uns nicht lange überlebt und waren alle ratzfatz weg.



Tja, so geht es einem halt als süsser kleiner Cupcake, der sooo himmlisch schmeckt - selbst schuld! Das Topping wurde wegen dem Karamell-Sirup etwas flüssiger als ursprünglich geplant..aber lecker ist es auf alle Fälle, auch wenn man es nicht zum turmhohen Dekorieren gebrauchen kann.



Wenn man keinen selbstgemachten Karamell-Sirup, sondern beispielsweise den Karamel-Brotaufstrich von Bonne Maman fürs Topping verwenden würde, wäre es sicher etwas dickflüssiger. Dürft Ihr also gerne ausprobieren. =)



Hier das Rezept:

Schokoladen Karamell-Cupcakes
(für ca. 12 grosse Cupcakes)

200g Butter
200g dunkle Schokolade
4 Eier
100g Mehl
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

150g Zucker
4 EL Wasser
150ml Wasser


3 EL Puderzucker
250g Frischkäse

Die Butter schmelzen und die Schokolade beigeben und ebenfalls zum schmelzen bringen. Alle Zutaten für den Teig mischen und den Teig in die Förmchen geben. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 20-30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Karamell-Sirup zubereiten: Dazu den Zucker in einer beschichteten Pfanne mit 4 EL Wasser erhitzen. So lange rühren, bis der Zucker eine goldbraune Farbe hat und kocht. Mit den 150ml Wasser ablöschen und den Topf sofort verschliessen (Achtung: Ist eine sehr heisse Angelegenheit, bitte vorsichtig!). Die Masse aufkochen bis sich der Karamell aufgelöst hat und bei mittlerer Hitze wie ein Sirup einkochen. 


Für das Topping den Puderzucker, Frischkäse und etwas vom abgekühlten Karamell-Sirup mischen. Soviel Karamell verwenden, wie's einem am besten schmeckt. Das fertige Topping mit einem Teelöffel auf den abgekühlten Cupcakes verteilen. 

TIPP:
Das Topping so wenig wie möglich umrühren, da es je mehr man rührt umso flüssiger wird. Oder eben, wie oben erwähnt den selbstgemachten Sirup weglassen und stattdessen Karamell-Aufstrich beispielsweise von Bonne Maman verwenden. Das Topping erst vor dem Anrichten auf die Cupcakes geben. Beides hält sich im Kühlschrank separat ohne Probleme ein paar Tage.




Macht es Euch mit einem feinen Cupcake gemütlich und geniesst den Sonntag, Ihr Lieben.

 Eure Simone 

Kommentare:

  1. Hallo Simone,
    deine Schokoladen Karamell Cupcakes sehen ja so köstlich aus. Ich hätte gerne zwei zum Frühstück;-)

    Ganz liebe Grüße
    sabrinasue;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi..das geht mir ganz genau so, liebe Sabrina. Leider sind sie alle weg. Also nichts wie ran an die Backkehle..!=)

      ♥-liche Grüsse
      Simone

      Löschen

Ich freue mich sehr von dir zu hören.

© SIMS | LABIM Maira Gall.