Sonntag, 3. Mai 2015

GRÜNE SPARGELN MIT BAUMNÜSSEN UND FETA. ODER: EIN TRAUM IN GRÜN.


Eigentlich hätte ich ja ein Rezept für einen Muttertag-Kuchen bereit gehabt. Aber dann hatten sich diese wunderschönen grünen Spargeln in meinen Einkaufswagen geschlichen.



Und als ich gestern Abend in der Küche herumexperimentierte und das Ergebnis mich schier vom Stuhl gehauen hat (jaaaa, die Spargeln sind unglaublich lecker), habe ich mich spontan entschieden, das Rezept für den Muttertag noch etwas hinauszuzögern. 



Und ausserdem braucht man am Muttertag ja auch etwas Herzhaftes auf dem Teller. Da würde ich - wer hätte es gedacht - dieses Spargelrezept sehr empfehlen. =) Den Kuchen gibt es für Euch dann am Freitag. Da bleibt noch genug Zeit zum Backen, oder?



Aber zurück zum heutigen Rezept: Die Spargel-Saison hat bei uns erst gerade gestartet und ich fürchte mich jetzt schon vor dem Tag, an dem ich im Laden keine grünen Schönheiten mehr finde. Aber solange sie hier gedeihen, möchten wir sie doch einfach geniessen. In Kombination mit Baumnüssen, Feta und einem Zitronen-Balsamico-Dressing geht das besonders gut.



Hier das Rezept:

Spargeln mit Baumnüssen und Feta

500g grüne Spargeln
1/2 dl Olivenöl
50g Baumnusskerne
2 Prisen Salz
wenig Feta
1 Hand voll frischer Koriander
1/2 TL rote Pfefferkörner

1/2 dl Olivenöl
1 EL Aceto Balsamico
1 EL Zitronensaft
1 EL Honig
wenig Salz und Pfeffer

Die Spargeln waschen und am unteren Ende ca. 2 cm abschneiden. Auf einem Blech verteilen und im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen 5 Minuten backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. 1/2 dl Olivenöl auf die Spargeln geben. Die Nüsse in einem Mörser kleinhacken und mit 2 Prisen Salz mischen. Die Spargeln in den Nussstückchen wenden. Wieder aufs Blech geben und für weitere 10-15 Minuten backen. 

In der Zwischenzeit das Dressing zubereiten. Dazu alle Zutaten vermischen und mit wenig Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Spargeln lauwarm sind, das Dressing darüber geben. Den Fetakäse zerbröckeln und darüber verteilen. Mit roten Pfefferkörnern und Koriander dekorieren.

TIPP:
Auch ganz kalt sind die Spargeln mit diesem Rezept ein Genuss. Sie können so als Vorspeisensalat genossen werden (geht natürlich auch lauwarm). Wenn kein Koriander im Haus ist, kann man auch gut Petersilie verwenden.



Ich wünsche Euch eine super Woche!

Eure Simone ♥

Keine Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr von dir zu hören.

© SIMS | LABIM Maira Gall.